Kombi-Programm Bürgschaft und Beteiligung

Zusätzliche Finanzmittel brauchen die Unternehmen, um Aufträge vorzufinanzieren und ihre Läger zu füllen. Eigenkapital und Liquidität haben bei mittelständischen Unternehmen in der zurückliegenden Finanz- und Wirtschaftskrise gelitten, was sich auf die Bonität auswirkt. Dies wiederum verschlechtert die Chancen, an frisches Kapital zu kommen - und verteuert dieses. Dadurch werden die ohnehin belasteten Unternehmen zusätzlich geschwächt. Das Kombi-Programm bietet die Lösung. Das Kombi-Programm wirkt für die Hausbank als Risikominimierer - eine Gemeinschaftsleistung von Bürgschaftsbank Hessen (BB-H) und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft Hessen (MBG H). Damit können hessische Unternehmer auf wirkungsvolle Unterstützung bauen.

Das Kombi-Programm besteht aus Liquiditätssicherung über einen verbürgten Hausbankkredit in Ergänzung mit einer Eigenkapital stärkenden stillen Beteiligung der MBG H. Dadurch lassen sich mit einem Antrag ein Fremd- und ein Eigenkapital ähnlicher Baustein verbinden: Die Finanzierungsstruktur der Unternehmen wird in erforderlicher Breite verbessert. Gleichzeitig wird das Kreditrisiko für die Hausbank minimiert. Natürlich kann das Kombi-Programm auch für die Finanzierung betrieblicher Investitionen verwendet werden.

Die MBG H-Beteiligung kann zudem das Rating des Unternehmens verbessern. Das wiederum wirkt vorteilhaft auf die gesamten Zinskonditionen und die Kreditwürdigkeit des Unternehmens.

Für die Hausbank wird damit das Eigenrisiko auf nur noch von 15 Prozent des Gesamtbetrages gesenkt. Mit diesem Risikominimierer lässt sich eine Finanzierung im Regelfall darstellen.

Einmal mehr gilt: Mit unserem Risikominimierer unterstützen wir Unternehmen gerne, wenn und wo dies sinnvoll erscheint. Getreu unserem Motto: Kein wirtschaftlich sinnvolles Vorhaben soll an der Finanzierung scheitern!