Bürgschaft ohne Bank für alle

Pressemitteilung vom: 07.08.2009

Direkter Weg zur Bürgschaftsbank steht nun allen kleinen und mittleren Unternehmen offen / Angebot limitiert bis 2010 / Hotline unter 0611 / 150 777 eingerichtet

 

Wiesbaden. Das Programm „Bürgschaft ohne Bank“ (BoB) steht ab sofort allen kleinen und mittleren Unternehmen Hessens offen. Bisher war der Zugang auf Existenzgründer, Unternehmensnachfolger und junge Unternehmer beschränkt gewesen. Mit der bis Ende 2010 befristeten Ausweitung reagiert die Bürgschaftsbank Hessen auf die aktuelle Wirtschaftslage und die damit verbundenen Schwierigkeiten, Investitionen oder Betriebsmittel finanziert zu bekommen. Das Besondere an BoB: Der Weg führt zunächst zur Bürgschaftsbank, die im Erfolgsfall eine erstklassige Sicherheit vergibt. Mit dieser kann der Unternehmer dann eine finanzierende Bank oder Sparkasse finden, in der Regel zu deutlich günstigeren Konditionen.

„Gerade kleine und mittlere Unternehmen in Hessen brauchen Zugang zu Krediten für ihre Investitionen oder Betriebsmittel“, erklärt Michael Schwarz, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, „weil wir wissen, dass ‚Bürgschaft ohne Bank’ hier sehr wirkungsvoll ist, haben wir nun den Kreis der Antragsberechtigten erweitert – denn wir wollen keine Kreditklemme in Hessen!“

 Über Bürgschaft ohne Bank können Betriebsmittel bis zu 300.000 Euro oder Investitionen bis zu 500.000 Euro besichert werden. Die Ausfallbürgschaft gegenüber der finanzierenden Bank kann für Investitionen bis zu 80 Prozent der Kreditsumme betragen. Für Betriebsmittelfinanzierungen – auch für die Bereitstellung von Unternehmensliquidität - sind es bis zu 60 Prozent, wenn das Vorhaben unter das Sonderprogramm Betriebsmittel fällt, auch bis zu 80 Prozent. Dabei setzt sich die Bürgschaftsbank für Investitionen in die Zukunft ein, nicht aber für die Bewältigung der Vergangenheit, Sanierungsfälle werden abgelehnt.

Antragstellende Unternehmen müssen ein Vorhaben in Hessen haben und nicht mehr als 500.000 Euro Bankschulden sowie positives Eigenkapital aufweisen. Außerdem soll das Unternehmen sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft positive Erträge aufweisen können.

Für alle interessierten Unternehmen hat die Bürgschaftsbank Hessen eine spezielle Hotline eingerichtet. Wer sein Vorhaben über Bürgschaft ohne Bank absichern lassen will, erreicht die Bürgschaftsbank Hessen unter BoB@bb-h.de oder telefonisch unter 0611/1507-77 (Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-16 Uhr).

Über die Bürgschaftsbank Hessen GmbH

Als aktive Selbsthilfeeinrichtung der Hessischen Wirtschaft fördert die Bürgschaftsbank Hessen GmbH (BB H) seit 1954 den wirtschaftlichen Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Freiberufler. Für Unternehmer, die ein überzeugendes Konzept vorlegen, stellt die Bürgschaftsbank Hessen Bürgschaften für Kredite oder Beteiligungen. Gesellschafter sind Kammern sowie Verbände aus Handel, Industrie und Handwerk, Kreditinstitute und eine Versicherung.

Weitere Informationen und Ansprechpartner:

www.bb-h.de

Zum Bürgschaftsblog:
http://www.buergschaft-ohne-bank.de

Pressekontakt Bürgschaftsbank Hessen:

Guido Augustin, H&A medien gmbh
Elbestraße 8-10, 55122 Mainz
Tel. 06131 / 227651
augustin(at)ha-net.de

 

Pressemitteilung als PDF-Version