Bürgschaftsbank Hessen auf hohem Niveau stabil erfolgreich

Pressemitteilung vom: 04.01.2015

2014 rund 124 Millionen Euro Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / Hoher Anteil an Existenzgründern / Weiterhin geringe Ausfallquote / 3.406 Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert

 

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen erzielte 2014 ein sehr gutes Ergebnis, das sich in etwa auf dem hohen Niveau des Vorjahres bewegt. Darin drückt sich die stabile Situation der hessischen Wirtschaft ebenso aus wie die kontinuierlich gute Arbeit der Bürgschaftsbank selbst.

„Nach dem herausragenden Ergebnis des Vorjahres sind wir sehr zufrieden, dass sich auch die Zahlen 2014 auf diesem Niveau bewegen“, so Norbert Kadau, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, „besonders freut uns immer wieder, dass wir dadurch der hessischen Wirtschaft hilfreich zur Seite stehen konnten, um Neugründungen, Übernahmen und das Wachsen von Unternehmen erfolgreich zu begleiten.“

Mit Bürgschaften und Garantien der Bürgschaftsbank ergänzen oder ersetzen Unternehmen und Selbstständige bei ihrer Hausbank fehlende eigene Sicherheiten. So erhalten sie zinsgünstig Kredite, die ihnen ansonsten oftmals verwehrt würden.

Im Jahr 2014 wurden 290 Bürgschaften und Garantien vergeben (Vorjahr: 289), dahinter steht ein Bürgschafts-/Garantievolumen von 62 Millionen Euro (Vorjahr: 61 Millionen Euro). Da die Bürgschaftsbank nie für die gesamte Kreditsumme garantiert, liegt diese höher, nämlich bei 85 Millionen Euro (Vorjahr: 83 Millionen Euro). Und da die Engagements der Wirtschaft oftmals nicht ausschließlich bankfinanziert werden, liegt die Gesamtsumme der dadurch ermöglichten Investitionen und Betriebsmittel noch einmal höher, nämlich insgesamt bei 124 Millionen Euro (Vorjahr: 135 Millionen Euro).

Die Zahl der eingegangenen Anträge lag mit 406 deutlich über dem Vorjahr (375), was vor allem an dem höheren Anteil von „Bürgschaft ohne Bank“ (2014 30% der Anträge, 2013 25%) liegt, bei dem die Unternehmen sich ohne Einschaltung einer Hausbank direkt an die Bürgschaftsbank wenden – denn bei der Bürgschaft ohne Bank ist die Ablehnungsquote höher als bei der klassischen Bürgschaft, die über die Hausbank beantragt wird.

Zu dem guten Gesamtbild gehört die weiterhin geringe Ausfallquote: Für lediglich 2,0 Prozent der besicherten Finanzierungen (Vorjahr: 2,6%) musste die Bürgschaftsbank ihre Sicherheitszusage auch einlösen.

Erneut rückläufig war der Anteil der Existenzgründungen: Im Jahr 2014 unterstützte die Bürgschaftsbank Hessen 121 Neugründungen (Vorjahr 140) und ermöglichte so ein Volumen an Investitionen und Betriebsmittel von 49 Millionen Euro (Vorjahr 57 Millionen Euro). Bei etwa achtzig Prozent der Existenzgründungen handelt es sich um eine Übernahme bestehender Betriebe auf dem Wege einer Unternehmensnachfolge. Häufig kommen die Nachfolger aus dem familiären Umfeld des Inhabers oder aus dem Mitarbeiterstamm des Unternehmens.

Aktuell bietet die Bürgschaftsbank Hessen vier Hauptprodukte an:

Die klassischen Bürgschaft, wird über die Hausbank abgewickelt, bei „Bürgschaft ohne Bank“ hingegen stellen Gründer oder Unternehmensnachfolger, aber auch bestehende Unternehmen, erst einen Antrag bei der Bürgschaftsbank, um sich danach (bei Zusage) eine finanzierende Bank zu suchen. 2014 kam die „Express-Bürgschaft“ dazu, bei der Unternehmen bzw. die Bank in der Regel binnen 24 Stunden eine Bürgschaft erhalten können.

Mit dem Kombi-Programm, das Bürgschaftsbank Hessen (BBH) und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen (MBG H) gemeinsam aufgelegt haben, können sich mittelständische Unternehmen zudem mit Eigenkapital versorgen, um investieren zu können und ihr Wachstum langfristig zu finanzieren. Das Besondere dabei: Die finanzierende Hausbank braucht nur noch mit 15 Prozent des Finanzbedarfs ins Risiko zu gehen.

Details zu allen Angeboten der Bürgschaftsbank Hessen auf www.bb-h.de.

Über die Bürgschaftsbank Hessen GmbH

Als aktive Selbsthilfeeinrichtung der Hessischen Wirtschaft fördert die Bürgschaftsbank Hessen GmbH (BB H) seit nunmehr 60 Jahren den wirtschaftlichen Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Freiberufler. Für Unternehmer, die ein überzeugendes Konzept vorlegen, stellt die Bürgschaftsbank Hessen Bürgschaften für Kredite oder Beteiligungen. Gesellschafter sind Kammern sowie Verbände aus Handel, Industrie und Handwerk, Kreditinstitute und eine Versicherung.

Weitere Informationen und Ansprechpartner:

www.bb-h.de

Zum Bürgschaftsblog:

www.buergschaft-ohne-bank.de

 

Pressekontakt Bürgschaftsbank Hessen:

GuidoAugustin.com GmbH

Elbestraße 8-10, 55122 Mainz

Tel. 06131 / 489480

ga@guidoaugustin.com

Pressemitteilung als PDF-Version